Druckfrisch: nulluhrnull

Rautenberg: nulluhrnull

Arne Rautenberg

Kinder, Eltern, Jesus, Gott: Gibt es einen Silberstreif am Horizont? Oder ist nur eines sicher: deutscher Staub im All. - Dunkelbunt und unberechenbar sind die neuen Gedichte von Arne Rautenberg. Hemmungslos persönlich hauchen sie ganz nebenbei der vergessenen Form des Erzählgedichts neues Leben ein. Mal spüren sie der Märzwärme nach, mal hängen sie an der Abschiedskotze von Bon Scott. Die FAZ attestierte Rautenbergs Gedichten "existentielle Wucht und experimentelle Wortartistik" und befand: diese Verse "treffen ins Mark". Auch in "nulluhrnull" schreibt ein lyrischer Abenteurer, dessen Programm es ist, keines zu haben. Kann Sand schöner durch die Sanduhr laufen?