Breitenfellner: Die Überwindung des Möglichen

Kirstin Breitenfellner

Die Überwindung des Möglichen

248 Seiten

Die Mittdreißigerin Tinka arbeitet in einem Wiener Antiquitätenladen. Nach Dienstschluss begibt sie sich mit dem Fotoapparat auf die Jagd nach dem Leben. Aber das Leben lässt sich...weiter

Rainer W. Campmann: Nachbarschaftskunde: Roman

Rainer W. Campmann

Nachbarschaftskunde

208 Seiten

„Muss erzählen, was ich nicht weiß. Ein Autor sollte nicht aufschreiben, was er schon weiß. Schreibend, gleichsam erkundend, sollte er sich über das klar werden, was er...weiter

Cornelius: Narrenstück

Jan Cornelius

Narrenstück

232 Seiten

Jan Cornelius spricht etwas merkwürdig: Er rollt das »R«, und seine Sprachmelodie hat einen eigenartigen Singsang. Deshalb wird er bisweilen gefragt, was er denn eigentlich für...weiter

Tanja Jeschke: Ein Kind fliegt davon

Tanja Jeschke

Ein Kind fliegt davon

222 Seiten

Wenn man die Apartheid aus der Sicht eines fünfjährigen Mädchens beschreiben möchte, birgt diese Perspektive Gefahren, zumal dann, wenn man nicht die Sprache eines Kindes...weiter

Maik Lippert: Halb und halb : Roman

Maik Lippert

Halb und Halb

128 Seiten

Ein Lyriker wird im Berlin Anfang der 1990er Jahre nach einer Lesung von einer Lektorin angesprochen: Er solle einen Roman schreiben. Das verkaufe sich besser, das wollten die Leser und es sei ihm wie...weiter


Passende Bücher 3 Seiten  1  2  3weiter